St.Gallen: 23-Jähriger innerorts mit massiv übersetzter Geschwindigkeit unterwegs

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (13.05.2017) zog die Stadtpolizei St.Gallen einen Autofahrer aus dem Verkehr, welcher mit stark übersetzter Geschwindigkeit innerorts unterwegs war.

Bei der Kontrolle des Fahrzeuges wurden technische Abänderungen festgestellt. Der Autofahrer wird angezeigt.

Am Samstagnachmittag, um 13.15 Uhr, fiel einer zivilen Polizeipatrouille der Stadtpolizei St.Gallen ein 23-jähriger Autofahrer auf, welcher sein Auto mit stark übersetzter Geschwindigkeit auf der Zürcher Strasse stadteinwärts lenkte und dabei mehrere Fahrzeuge überholte. Bei der anschliessenden Kontrolle des Autos stellten die Polizisten zudem fest, dass die Auspuffanlage so abgeändert wurde, dass diese unnötig Lärm verursacht. Der Autofahrer wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © raphme – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: 23-Jähriger innerorts mit massiv übersetzter Geschwindigkeit unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.