Zürich-Oerlikon: Spektakulärer Flixbus-Unfall mit Glück im Unglück (Videos)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Anwohner Max Ruchti berichtet aus Zürich-Oerlikon: Am 22. Mai 2017 crashte direkt vor meinem Parkplatz ein Fernbus der Firma Flixbus in eine Mauer und drei Autos. Zwei Autos erlitten Totalschaden. Eine Person konnte sich nur ganz knapp in Sicherheit bringen.

Nach dem spektakulären Unfall mit einem Fernbus von Flixbus kommen immer mehr Details zum Vorschein. Anscheinend war der genau gleiche Busfahrer eine Woche vorher schon in einen Unfall an der genau gleichen Stelle vor dem Hotel Ibis beteiligt. Der Chauffeur touchierte beim Wenden seines Cars zwei Fahrzeuge der Firma Lippuner – genau eine Woche vor dem schlimmen Fernbus-Unfall.





Ein weiterer Augenzeuge berichtet, dass der Fahrer nach dem Unfall aus dem Bus stieg und wild herumschrie und wie wild gestikulierte. „Der Fahrer wirkte auf mich wie ein Betrunkener„, sagt der Augenzeuge, der nicht namentlich genannt werden will, weiter aus. Ein weiterer Augenzeuge berichtet, dass der Fahrer danach mit seinen Fäusten auf eine Betonmauer schlug und fluchte.

Ein technisches Problem kann fast gänzlich ausgeschlossen werden. Ein schwerwiegendes gesundheitliches Problem ebenfalls, denn der Fahrer benötigte keine medizinische Hilfe und lief selbständig herum und diskutierte mit herumstehenden Personen. Meinen ersten Blogpost über den Carunfall lesen Sie bei Mein-Parkplatz.ch.

Beinahe noch grösses Unglück

Beinahe wäre es beim Crash eines Flixbus-Fernbusses  in Zürich-Oerlikon zu einem noch grösseren Unglück gekommen. Der Fernbus fuhr nur einen halben Meter neben einem wichtigen Stromverteiler für eine Grossbaustelle vorbei. Was hätte passieren können, wenn der Car den Stromkasten zertrümmert hätte? Mit Sicherheit wäre die Baustelle des Schweizer Fernsehens einen Tag ohne Strom gewesen. Auf der Baustelle stand zur Zeit des Unfalls der grösste Kran der Schweiz.


Knapp an einem wichtigen Stromverteiler vorbei

Knapp an einem wichtigen Stromverteiler vorbei


Der Stromkasten führt zum grössten Kran der Schweiz

Der Stromkasten führt zum grössten Kran der Schweiz


Oberstes Bild: Foto kurz nach dem Unfall

 

Quelle: tratsch.ch
Bildquelle: Max Ruchti


Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85B (Herstellergröße: 38B)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 2
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 44 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Horror, dass der Fahrer nach dem 1. Unfall weiterfahren darf. Muss es erst noch einen Toten geben, bis etwas unternommen wird? Hoechst bedenklich.

Ihr Kommentar zu:

Zürich-Oerlikon: Spektakulärer Flixbus-Unfall mit Glück im Unglück (Videos)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.