Endingen AG: Einfamilienhaus bis auf die Grundmauern niedergebrannt

30.05.2017 |  Von  |  Aargau, Brände, Polizeinews, Schweiz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern Abend brannte in Endingen ein Einfamilienhaus bis auf die Grundmauern nieder. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Eine Bewohnerin stellte am Montag, 29. Mai 2017, kurz nach 18 Uhr, bei ihrer Heimkehr einen Brand im Einfamilienhaus am Lägernweg in Endingen fest. Sie versuchte zuerst den Brand selber zu löschen, was aber nicht gelang.

Anschliessend rettete sie sich ins Freie und alarmierte umgehend die Feuerwehr-Alarmzentrale 118.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Surbtal und der Kantonsund Regionalpolizei waren rasch vor Ort. Trotzdem konnte nicht verhindert werden, dass das Holzhaus niederbrannte.

Der Sachschaden wird auf mehrere 100’000 Franken geschätzt. Es wurde niemand verletzt.



Die Kantonspolizei Aargau leitete umgehend die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache ein. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Brand im Obergeschoss ausgebrochen sein.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Endingen AG: Einfamilienhaus bis auf die Grundmauern niedergebrannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.