Ftan GR: Wohnmobil macht sich bei Abschleppmanöver selbständig

Ftan GR: Wohnmobil macht sich bei Abschleppmanöver selbständig
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Engadinerstrasse hat sich gestern Abend bei einem Abschleppmanöver ein Wohnmobil selbstständig gemacht und stürzte ins Bachbett.

Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Ein Abschleppunternehmen hatte den Auftrag, ein defektes Wohnmobil in Sent abzuholen. Das Wohnmobil wurde transportfähig hergerichtet und auf einer speziellen Vorrichtung am Heck des Abschlepp-Lastwagens aufgeladen. Dabei werden die Vorderräder auf einer sogenannten Brille befestigt und die Hinterräder nachgezogen. Vor der Tasnanbrücke löste sich aus bisher unbekannten Gründen das Wohnmobil vom Abschleppfahrzeug. In der Folge rollte es über die Gegenfahrbahn, anschliessend über einen Ausstellplatz und dann über einen steilen Abhang hinunter. Nach zirka 40 Meter blieb das Fahrzeug im Bachbett auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand, am Wohnmobil entstand Totalschaden.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ftan GR: Wohnmobil macht sich bei Abschleppmanöver selbständig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.