Stadt Zürich: Drei Schweizer als mutmassliche Drogendealer festgenommen

Stadt Zürich: Drei Schweizer als mutmassliche Drogendealer festgenommen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagabend, 11. Juni 2017, verhaftete die Stadtpolizei in den Stadtkreisen 5 und 11 drei Männer und stellte eine grössere Menge an Betäubungsmitteln sicher.

Kurz nach 19.30 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenpatrouille der Stadtpolizei Zürich im Kreis 11 einen Personenwagen und die beiden Insassen. Aufgrund erster Abklärungen vor Ort bestand der Verdacht, dass die Schweizer im Alter von 26 und 27 Jahren mit Betäubungsmitteln handeln.

Sie wurden festgenommen und zusammen mit dem Fahrzeug auf eine Polizeiwache gebracht. Bei der Durchsuchung des Personenwagens stellte sich heraus, dass die Polizisten den richtigen Riecher gehabt hatten, denn sie fanden über 170 Gramm Kokain.

Eine halbe Stunde später kontrollierten andere Polizisten unabhängig voneinander zwei Personen, nachdem sie eine Liegenschaft im Kreis 5 verlassen hatten. Beide trugen Betäubungsmittel auf sich und bezeichneten eine Wohnung, in der sie die Drogen gekauft hatten. In der Folge wurde in dieser Wohnung eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei kam auch ein Diensthund zum Einsatz.

Dank seines feinen Geruchsinns konnten die Polizisten über 1750 Gramm Marihuana, knapp 50 Gramm Haschisch sowie mehrere hundert Franken Bargeld sicherstellen. Der Wohnungsmieter, ein 55-jähriger Schweizer, wurde verhaftet.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Drei Schweizer als mutmassliche Drogendealer festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.