Arosa GR: Deutsche (23) als mutmassliche Enkeltrickbetrügerin verhaftet

Arosa GR: Deutsche (23) als mutmassliche Enkeltrickbetrügerin verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch ist in Arosa ein Enkeltrickbetrug verhindert worden. Dabei konnte eine tatverdächtige Enkeltrickbetrügerin festgenommen werden.

Ein Rentner erhielt am Mittwoch einen Anruf von einem Mann, welcher sich als ein Bekannter aus Deutschland ausgab. Der vermeintliche Bekannte gab an, dass er dringend Geld für einen Wohnungskauf in Chur benötige.

Der Rentner willigte ein, dem vermeintlichen Bekannten einen Betrag von mehreren zehntausend Franken an einem vereinbarten Treffpunkt in Arosa zu übergeben.

Aufgrund von Hinweisen nahm die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen auf. Im Laufe dieser Ermittlungen konnte am selben Tag eine als Geldbotin tätige 23-jährige Deutsche festgenommen werden. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Graubünden untersucht die Kantonspolizei die weiteren Umstände und den Personenkreis dieser versuchten Straftat.

Die Kantonspolizei Graubünden mahnt nochmals eindringlich, sich nicht auf solche Geldtransaktionen einzulassen.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © Joe Belanger – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Arosa GR: Deutsche (23) als mutmassliche Enkeltrickbetrügerin verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.