Andermatt UR: Vermisster Mann in unwegsamem Gelände tot aufgefunden

Andermatt UR: Vermisster Mann in unwegsamem Gelände tot aufgefunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit Freitag, 16. Juni 2017, wurde ein 53-jähriger Mann vermisst (siehe Meldung vom 19. Juni 2017). Der im Kanton Aargau wohnhafte Mann beabsichtigte eine mehrtägige Wanderung im Gebiet Oberalppass – Fellilücke – Fellital – Gurtnellen zu unternehmen.

Eine breit angelegte Suchaktion mit Helikoptern der Rega und der Armee, Angehörigen der Alpinen Rettung Zentralschweiz mit Gebirgsflächensuchhunden, einem Helikopter der Kantonspolizei Zürich, einem Bluthund der Zuger Polizei und der Kantonspolizei Uri verlief vorerst erfolglos. Die Suche wurde am Mittwoch, 21. Juni 2017, mit Kräften des Kompetenzzentrums Gebirgsdienst der Armee sowie der Polizei fortgesetzt.

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, gegen 10.00 Uhr, entdeckte ein Suchtrupp der Armee im Gebiet Hintere Felli / Harte Plangge in unwegsamen Gelände eine leblose Person.

Die Abklärungen ergaben, dass es sich bei der Person um den vermissten 53-jährigen Mann aus dem Kanton Aargau handelt. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Mann im Aufstieg zur Fellilücke ausgerutscht und rund 80 Meter über felsiges, steil abfallendes Gelände gestürzt ist. Der Mann wurde durch die Rega mit einer Windenaktion geborgen. Die genauen Umstände des Unfalles werden untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Artikelbild: Zurbagan – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Andermatt UR: Vermisster Mann in unwegsamem Gelände tot aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.