Chur GR: Razzia wegen Drogen – 34 Afrikaner kontrolliert

Chur GR: Razzia wegen Drogen - 34 Afrikaner kontrolliert
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch hat die Kantonspolizei Graubünden bei einem Churer Restaurationsbetrieb eine Razzia durchgeführt. Insgesamt wurden 34 Personen afrikanischer Herkunft kontrolliert.

Die Kantonspolizei Graubünden erhielt Hinweise, dass im Umfeld eines Restaurationsbetriebs an der Kasernenstrasse in Chur Straftaten im Zusammenhang mit dem Betäubungsmittelgesetz begangen werden.

Bei der Kontrolle am Mittwochabend wurden im Bereich des betreffenden Lokals vorwiegend Schwarzafrikaner angetroffen. Eine Person wurde zur Identitätsabklärung vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Eine weitere Person war national zur Fahndung ausgeschrieben. Eine zusätzliche Person wird wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft Graubünden zur Anzeige gebracht.

Die Kantonspolizei Graubünden wurde durch eine Patrouille der Stadtpolizei Chur unterstützt.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Graubünden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Chur GR: Razzia wegen Drogen – 34 Afrikaner kontrolliert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.