Guarda GR: Mann schneidet sich bei Holzarbeiten in den Arm

Guarda GR: Mann schneidet sich bei Holzarbeiten in den Arm
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag hat sich in Guarda ein 57-Jähriger bei einer Holzbearbeitung in einen Arm geschnitten. Nach der Erstbehandlung musste er in ein anderes Spital verlegt werden.

Der Mann bearbeitete am Dienstag um zirka 14.30 Uhr auf dem Vorplatz seines Hauses Holzbretter mit einem Winkelschleifer. Dabei rutschte ihm der Winkelschleifer aus der Hand und schnitt ihm in den linken Unterarm.

Selbständig konnte er die Rettungskräfte alarmieren. Ein dazugefahrener Automobilist wurde auf die Situation aufmerksam. Er verbrachte den Mann aufgrund dessen massiven Blutverlusts noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte ins Center da Sandà Engiadina Bassa nach Scuol.

Nach der dortigen Erstbehandlung wurde der Mann mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Der Mann befindet sich nicht in Lebensgefahr.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Guarda GR: Mann schneidet sich bei Holzarbeiten in den Arm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.