Kantonspolizei Basel-Stadt hat neuen Dienstleiter Planung und Einsatz

Kantonspolizei Basel-Stadt hat neuen Dienstleiter Planung und Einsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ab 1. Juli 2017 leitet Leutnant Peter Brunner bei der Kantonspolizei Basel-Stadt den Dienst Planung und Einsatz. Er folgt auf Hauptmann André Geiser, der bis zu seiner Pensionierung Ende Jahr noch Projektarbeiten beenden wird.

Der 47-jährige Peter Brunner absolvierte 1995 die Polizeischule und durchlief seither diverse Positionen innerhalb der Kantonspolizei in allen Abteilungen. Vor seiner Beförderung zum Dienstleiter im Grade eines Leutnants war er Ressortleiter Einsatzlogistik und Stellvertreter des Dienstleiters Planung & Einsatz.

André Geiser wird auf eine vierzigjährige Dienstzeit bei der Kantonspolizei zurückblicken, wenn er Ende 2017 in Pension geht. Als Leiter Planung und Einsatz sowie gleichzeitig als stellvertretender Abteilungsleiter Logistik war er in den vergangenen Jahren die treibende Kraft in der grenzüberschreitenden polizeilichen Zusammenarbeit im Dreieckland. Zuvor leitete André Geiser unter anderem den Dienst Intervention mit Einsatzzug, Diensthundegruppe und Sondereinheit. Seine Offizierslaufbahn startete er 2001 als Leiter der Bezirkswache West.

Die Leitung des Justiz- und Sicherheitsdepartementes sowie jene der Kantonspolizei bedanken sich bei der langjährigen Führungskraft André Geiser bereits an dieser Stelle für seinen tatkräftigen sicherheitspolizeilichen Einsatz zum Wohle der Bevölkerung und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Artikelbild: Leutnant Peter Brunner © Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kantonspolizei Basel-Stadt hat neuen Dienstleiter Planung und Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.