Stadt Zürich: Algerier stiehlt Handys und Portemonnaies – Ägypter klaut Notengeld

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Sonntagmorgen, 2. Juli 2017, verhaftete die Stadtpolizei Zürich im Kreis 5 einen Mann, der mit einem Rucksack mit 14 Handys und drei Portemonnaies unterwegs war.

Kurz nach 05.15 Uhr wurde ein Angestellter in einem Club an der Geroldstrasse auf einen Unbekannten aufmerksam, nachdem dieser einer Frau in die Handtasche gegriffen hatte. Als er den Verdächtigen aus dem Lokal führte, wollte dieser seinen mitgeführten Rucksack „entsorgen“, indem er diesen fallen liess.

Die in der Zwischenzeit alarmierten Stadtpolizisten staunten nicht schlecht, als sie in den Rucksack schauten. Darin befanden sich 14 Handys und drei Portemonnaies. Aufgrund von ersten polizeilichen Abklärungen vor Ort konnten die drei Diebstahlsopfer der Portemonnaies sowie mehrere Betroffene von gestohlenen Mobiltelefonen eruiert werden.

Detektive der Stadtpolizei ermitteln nun die weiteren Geschädigten. Der mutmassliche Dieb, ein 29-jähriger Algerier, zeigte sich in einer ersten polizeilichen Befragung geständig, die Sachen gestohlen zu haben. Er wurde der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.

Beinahe zur gleichen Zeit wurden eine Streifenwagenpatrouille von Passanten an der Brauerstrasse auf einen Streit zwischen einem Mann und einer Frau aufmerksam gemacht.

Die 31-jährige Schweizerin sagte den Polizisten, dass ihr der 42-jährige Ägypter zuvor Notengeld aus der Jackentasche gestohlen habe. Als der Verdächtige danach einer polizeilichen Kontrolle unterzogen wurde, konnte das geltend gemachte Deliktsgut in seiner Hosentasche gefunden werden. Der mutmassliche Dieb wurde vorübergehend festgenommen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Inhaftieren und dann wieder laufen lassen bringt doch gar nichts! Auf eigene Kosten exportieren und mit einer lebenslangen Einreisesperre belegen

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Algerier stiehlt Handys und Portemonnaies – Ägypter klaut Notengeld

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.