Zernez und Fuldera GR: Mehrere Schnellfahrer durch die Kapo verzeigt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag und Samstag hat die Kantonspolizei Graubünden auf der Ofenbergstrasse Geschwindigkeitskontrollen im Ausserortsbereich durchgeführt.

Dabei wurden drei Raser festgestellt.

Am Freitag fand eine Geschwindigkeitskontrolle zwischen Zernez und dem Ofenpasshospiz bei der Örtlichkeit Ova Spin statt. Dabei wurde ein 46-jähriger deutscher Autofahrer mit 142 km/h erfasst. Er wird als Raser zur Anzeige gebracht.

Kontrolle im Münstertal

Am Samstag wurde auf der Umfahrung Fuldera eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurden zwei italienische Motorradfahrer als Raser festgestellt. Ein 53-Jähriger fuhr mit 149 km/h und ein 26-Jähriger mit 181 km/h. Das Motorrad des 26-Jährigen wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden sichergestellt. An beiden Örtlichkeiten gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Zusätzlich zu den als Rasern festgestellten Fahrzeuglenkern, wurden zwei weiteren Personen die Führerausweise aberkannt.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zernez und Fuldera GR: Mehrere Schnellfahrer durch die Kapo verzeigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.