Wallisellen ZH: Fassade eines Büro- und Gewerbegebäudes in Brand geraten

13.07.2017 |  Von  |  Brände, Polizeinews, Zürich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Durch den Brand der Fassade eines Büro- und Gewerbegebäudes am Mittwochabend (12.7.2017) in Wallisellen ist ein grosser Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Kantonspolizei Zürich bekam kurz nach 19.30 Uhr die Meldung, dass es in Wallisellen bei der Richtiarkade brenne. Die beigezogenen Stützpunktfeuerwehren Wallisellen und Opfikon stellten einen Brand der Isolation in der Zwischenwand der hinterlüfteten Fassade des Büro- und Gewerbegebäudes fest.

Für die Löscharbeiten musste die Aussenfassade im Erdgeschossbereich zum Teil entfernt werden. Schliesslich wurde das Feuer gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich geht zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass unvorsichtiges Wegwerfen von Raucherwaren oder anderen brennbaren Gegenständen, welche durch einen Luftspalt in die Zwischenwand gelangten, die Isolation entzünden konnten.

Nebst den Feuerwehren und Spezialisten der Kantonspolizei Zürich waren vorsorglich Rettungswagen im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © kosmenkod – shutterstock.com


Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80F (Herstellergröße: 36E)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wallisellen ZH: Fassade eines Büro- und Gewerbegebäudes in Brand geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.