Luzern: Wegen Rollerfahrer muss Bus brüsk bremsen – zwei Passagiere gestürzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Donnerstagabend fuhr ein Linienbus stadteinwärts. Beim Löwenplatz scherte ein Rollerfahrer aus einer Kolonne aus und fuhr auf die benachbarte Busspur. In der Folge musste der Chauffeur, welcher auf dieser Spur fuhr brüsk abbremsen. Dabei stürzten im Bus zwei Passagiere. Zeugen gesucht.

Am Donnerstagabend, 13.07.2017, 17:30 Uhr fuhr ein Linienbus auf der Zürichstrasse stadteinwärst. Beim Löwenplatz fuhr dieser auf der Busspur rechts an einer Kolonne vorbei. Plötzlich scherte ein Rollerfahrer aus und fuhr auf die Bussspur.

Der Chauffeur des Linienbusses musste brüsk bremsen, um eine Kollision zu vermeiden. In der Folge kamen zwei Passagiere im Bus zu Fall. Glücklicherweise blieben sie unverletzt. Der Rollerfahrer fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Rollerfahrer machen können. Telefon 041 248 81 17

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern: Wegen Rollerfahrer muss Bus brüsk bremsen – zwei Passagiere gestürzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.