Wassen UR: Vier Schwerfahrzeuge aufeinander geprallt – eine Person verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend, 17. Juli 2017, kurz nach 18.30 Uhr, fuhr eine Fahrzeugkolonne von vier Schwerfahrzeugen auf der Autobahn A2 in Wassen Richtung Süden. Bei der Dosierstelle Naxberg musste der vorderste Lenker eines Bündner Sattelmotorfahrzeugs sein Fahrzeug aufgrund des Rotlichts anhalten.

Dabei kam es zwischen ihm und den drei nachfolgenden Fahrzeugen mit niederländischen, italienischen und zypriotischen Kontrollschildern zu einer Auffahrkollision.

Der hinterste Lenker wurde verletzt und mit dem Rettungsdienst Uri ins Kantonsspital Uri überführt. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf einige hunderttausend Franken. Die bei allen Fahrern durchgeführten Atemalkoholproben fielen negativ aus.

Die Autobahn Fahrtrichtung Süd musste für Aufräumarbeiten rund fünf Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Uri, die Schadenwehr Göschenen, der Strassenunterhalt des Amts für Betrieb Nationalstrassen, ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Bildquelle: Kantonspolizei Uri

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wassen UR: Vier Schwerfahrzeuge aufeinander geprallt – eine Person verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.