Kanton St. Gallen: Fahrunfähige Lenker durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen (21./22.07.2017) sind mehrere Automobilisten kontrolliert worden, welche unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss standen.

Um 19:20 Uhr fiel in Flawil der Wagen eines 42-jährigen auf. Er hatte diesen im Bereich eines Imbisses mitten auf dem Trottoir parkiert. Der mit ihm durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 0,8 mg/l.


Kurz nach 22:30 Uhr fiel einer Polizeipatrouille in Au SG ein 51-jähriger Autofahrer durch seine Fahrweise auf. Der mit ihm durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 0,7 mg/l. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A13 bei Mels wurde um 00:45 Uhr eine 25-jährige Lenkerin angehalten. Bei ihr wurde nebst Alkoholkonsum auch das Fahren unter Einfluss von Drogen festgestellt. Ausserdem kamen bei der Überprüfung ihres gleichaltrigen Beifahrers Kleinmengen verschiedener Drogen zum Vorschein.
Alle Personen werden bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen zur Anzeige gebracht. Die beiden Lenker und die Lenkerin büssten ihre Fahrerlaubnis ein.

Um 07:25 Uhr wurde in Wil ein 23-jähriger Autofahrer festgestellt, der ebenfalls unter Drogeneinfluss gefahren war. Diesem musste der Lernfahrausweis abgenommen werden, da er noch nicht im Besitz des Führerscheins war – er hatte die Führerprüfung erst am Vortag absolviert.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle / Symbolbild: Kapo St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St. Gallen: Fahrunfähige Lenker durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.