Lauterbrunnen BE: Russischer Basejumper (†28) in den Tod gestürzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagnachmittag ist in Lauterbrunnen ein Basejumper schwer verunfallt. Der Mann konnte nur noch tot aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden. Der Unfall wird untersucht.

Am Donnerstag, 27. Juli 2017, kurz nach 16.20 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass ein Basejumper in Lauterbrunnen schwer verunfallt sei.

Ersten Erkenntnissen zufolge begaben sich drei Männer zur Absprungstelle „High Ultimate“, von wo aus sie mit einem Wingsuit in die Tiefe sprangen.

Der Mann, welcher als erster sprang, geriet aus noch zu klärenden Gründen beim Start in Schwierigkeiten und stürzte in der Folge in unwegsames Gelände ab.

Ein umgehend ausgerücktes Team der Air Glaciers sowie Rettungsspezialisten der Alpinen Rettung Schweiz konnten am Unfallort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Er musste mit einer Longline aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 28-jährigen russischen Staatsangehörigen. Der Unfall wird von der Kantonspolizei Bern untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: TheaDesign – shutterstock.com


Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 80F (Herstellergröße: 36E)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lauterbrunnen BE: Russischer Basejumper (†28) in den Tod gestürzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.