Gotthardstrassentunnel / Göschenen UR: Totalschaden nach Fahrzeugbrand

Gotthardstrassentunnel / Göschenen UR: Totalschaden nach Fahrzeugbrand
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagnachmittag, 4. August 2017, kurz vor 15.00 Uhr, stellte die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri fest, dass im Gotthardstrassentunnel ein Personenwagen mit niederländischen Kontrollschildern 6 Kilometer nach der Tunneleinfahrt in Göschenen Feuer gefangen hat.

Dies führte dazu, dass der Gotthardstrassentunnel in beide Richtungen automatisch gesperrt wurde.

Der Motorenbrand konnte durch die drei Fahrzeuginsassen mit einem Feuerlöscher, welcher in einer Nische des Tunnels greifbar war, gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand. Das Auto erlitt Totalschaden.

Im Einsatz standen die Schadenwehr Gotthard, ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

Der Gotthardstrassentunnel bleibt bis ca. 17.00 Uhr für die Bergung des Fahrzeugs gesperrt.

 

Quelle: Kapo Uri
Artikelbild: Symbolbild © Kapo Uri

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gotthardstrassentunnel / Göschenen UR: Totalschaden nach Fahrzeugbrand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.