Urmiberg SZ: Gross angelegte Suchaktion – ein Wanderer wird vermisst

Urmiberg SZ: Gross angelegte Suchaktion – ein Wanderer wird vermisst
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Gebiet Timpel-Urmiberg läuft eine gross angelegte Suchaktion. Seit Donnerstagabend wird dort ein Berggänger vermisst. Am Freitagmorgen wurde die Suche fortgesetzt. Rund 30 Einsatzkräfte stehen im Dienst.

Am Donnerstagabend, kurz vor 21 Uhr, begann ein erster Sucheinsatz der Rettungsflugwacht.

Zunächst wurde mit einem Rega-Heli das Gebiet östlich des Timpels abgeflogen. Später hat man das Suchgebiet auf die andere Seite des Timpels bis über die Rigi Hochflue ausgeweitet, wie ein Leser von „Bote der Urschweiz“ berichtete.

Auch Spezialisten der Alpinrettung wurden aufgeboten. Wegen der anbrechenden Dunkelheit bracht die Rega die Suchaktion am späten Donnerstagabend ab.

Früh am Freitagmorgen wurde die Suche fortgesetzt.

Rund 30 Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz und der Kantonspolizei Schwyz versammelten sich im Seebner Chaltbach zu einer Lagebesprechung.  Gruppenweise begab man sich darauf ins Suchgebiet.

Der Zürcher Polizeiheli leistet Unterstützung bei der Suche aus der Luft. Mit ihm können Handysignale geortet werden.

 

Übernommen von Luzerner Zeitung und bearbeitet von belmedia Redaktion
Artikelbild: Google Maps

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Urmiberg SZ: Gross angelegte Suchaktion – ein Wanderer wird vermisst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.