St.Gallen: Schweizer nach Messerattake in Gartenwirtschaft schwerstverletzt

St.Gallen: Schweizer nach Messerattake in Gartenwirtschaft schwerstverletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Freitag (04.08.2017), kurz nach 18 Uhr, ist an der Marktgasse ein 22-jähriger Schweizer mutmasslich von einem 42-jährigen Schweizer mit einem Messer in einer Gartenwirtschaft attackiert worden.

Das Opfer ist schwer verletzt in ein Spital eingeliefert worden.

Der mutmassliche Täter wurde von der Polizei festgenommen. Die Situation ist unter Kontrolle.


UPDATE, 19.45 Uhr, ++ ZEUGEN GESUCHT ++ 

Personen, die über Foto- oder Videomaterial zum Messerangriff verfügen oder Passanten, die von der Polizei noch nicht befragt wurden, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei St.Gallen, 058 229 49 49, in Verbindung zu setzen.


UPDATE, 5. August 12.36 Uhr

Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete über den Messerangriff in St.Gallen (04.08.2017). Die Ermittlungen, Befragungen und Spurenauswertungen laufen nach wie vor. Das 22-jährige Opfer wurde mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Der Mann wurde am Abend und in der Nacht operiert. Er befindet sich nach wie vor in Lebensgefahr. Die erste Befragung mit dem mutmasslich beschuldigten 42-jährigen Mann ist durch die Staatsanwaltschaft St.Gallen erfolgt. Dessen Inhalt wird nicht veröffentlicht.

Das Tatmotiv sowie die Tatumstände sind nach wie vor unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Ebenfalls nicht geklärt ist, ob sich die beiden in der Stadt St.Gallen wohnhaften Männer kannten. Nach jetzigen Erkenntnissen stach der mutmasslich Beschuldigte plötzlich und unvermittelt auf das Opfer ein. Passanten konnten den 42-Jährigen überwältigen. Es gelang ihnen, ihm das Messer aus der Hand zu schlagen und ihn zu fixieren, bis die Polizei eintraf. Der Festgenommene hinterliess gestern sowohl bei den Auskunftspersonen wie auch bei den Strafverfolgungsbehörden einen verwirrten Eindruck. Die medizinischen Abklärungen sind ebenfalls ein Teil des Verfahrens.

Das Opfer ist polizeilich nicht bekannt. Im Zusammenhang mit Gewaltdelikten ist der Beschuldigte der Polizei nicht bekannt.

Die Staatsanwaltschaft St.Gallen hat ein Strafverfahren eröffnet und wird Haftantrag gegen den 42-jährigen Mann stellen.


 

Quelle: Kapo St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © KURLIN CAfE – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: Schweizer nach Messerattake in Gartenwirtschaft schwerstverletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.