Freiburg FR: 31-jähriger Mann attackiert Friseurin in ihrem Friseursalon

Freiburg FR: 31-jähriger Mann attackiert Friseurin in ihrem Friseursalon
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Letzten Freitag wurde eine Friseurin in Freiburg von einem Mann attackiert. Das Opfer trug leichte Verletzungen davon.

Der Angreifer wurde kurz danach festgenommen. Der Mann hatte bereits letzten Juli versucht, einen Polizisten mit einem Messer anzugreifen. Er befindet sich in Gewahrsam.

Am Freitag, den 04.08.2017, gegen 10:00 Uhr, hat die Kantonspolizei nach einer Attacke in einem Friseursalon in Freiburg eingegriffen.

Die 28-jährige Frau ist ist die Leiterin eines Friseursalons und wurde ohne erkenntlichen Grund angegriffen. Das Opfer wurde durch mehrere Schläge und Tritte leicht verletzt. Der Angreifer, ein 31-jähriger Einwohner des Kantons, floh dann zu Fuss.

Am Nachmittag haben Beamte der Kantonspolizei ihn in seiner Wohnung festgenommen. Es war derselbe Mann, der zuvor am 9. Juli versucht hat, einen Polizeibeamten an der Polizeistation Granges-Paccot mit einem Messer anzugreifen.

Er bestätigte die Anschuldigungen gegen ihn. Der Angeklagte wurde in Untersuchungshaft genommen. Er wird bei der zuständigen Behörde wegen Körperverletzung verzeigt werden.

 

Quelle: Kapo Freiburg
Artikelbild: Symbolbild © Kapo Freiburg

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Freiburg FR: 31-jähriger Mann attackiert Friseurin in ihrem Friseursalon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.