Sils im Engadin / Segl GR: Vermisster Mann (71) nach Bergunfall tot aufgefunden

Sils im Engadin / Segl GR: Vermisster Mann (71) nach Bergunfall tot aufgefunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagnachmittag ist ein Mann am Piz Tremoggia nach einer Suchaktion tot aufgefunden worden.

Die Ehefrau des Mannes hatte am Abend die Rega allarmiert.

Die Ehefrau meldete am Freitag um 17.35 Uhr der Einsatzzentrale der Rega, dass ihr Mann noch nicht von seiner Bergtour zum Piz Tremoggia zurückgekehrt sei. Mit Unterstützung von einem Rettungsspezialisten Helikopter (RSH) sowie mehreren Angehörigen der SAC-Sektion Bernina startete die Rega die Suche. Auf dem Gletscher Vadret dal Tremoggia konnten sie den 71-jährigen Italiener nur noch tot auffinden. Aufgrund der vorgefundenen Situation muss der verunglückte Mann ausgerutscht und abgestürzt sein.

Die Kantonspolizei Graubünden untersucht den Unfallhergang.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sils im Engadin / Segl GR: Vermisster Mann (71) nach Bergunfall tot aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.