Beckenried NW: Riskante Wendemanöver am Ausgang des Seelisbergtunnels

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ebenfalls am Sonntagvormittag, 20.08.2017, ca. 11.00 Uhr, befanden sich vier Motorradfahrer auf der Autobahn A2 Richtung Norden.

Als sie das Ende des Seelisbergtunnels erreicht hatten, führten sie ein Wendemanöver aus und fuhren zurück Richtung Süden.

Die vier ausländischen Motorradlenker fuhren beim Anschluss Flüelen auf die A2 auf um zum Sustenpass zu gelangen. Nachdem sie bemerkten, dass sie die falsche Einfahrt gewählt hatten, bogen sie am Ende des Seelisbergtunnels auf die angrenzende Plattform am linken Fahrbahnrand ab. Nach einem kurzen Halt fügten sie sich wieder in den Verkehr ein und setzten ihre Fahrt in Richtung Süden fort. Zum Zeitpunkt des Wendemanövers herrschte reger Verkehr, jedoch wurden keine Drittpersonen konkret gefährdet. Die fehlbaren Männer konnten anschliessend in Uri angehalten und kontrolliert werden. Nebst einer Anzeige zuhanden der Staatsanwaltschaft NW wurde gegen sie auch ein Administrativverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Kapo Nidwalden
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Beckenried NW: Riskante Wendemanöver am Ausgang des Seelisbergtunnels

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.