Stadt Luzern LU: Geldstrafen und Bussen für zwei Hausbesetzerinnen

Stadt Luzern LU: Geldstrafen und Bussen für zwei Hausbesetzerinnen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im vergangenen April haben zwei Frauen illegal ein Haus an der Obergrundstrasse in der Stadt Luzern besetzt. Die Hausbesetzerinnen wurden u.a wegen Hausfriedensbruch zu Geldstrafen und Bussen verurteilt.

Die Urteile sind rechtskräftig.

Am Dienstagnachmittag, 4. April 2017, kurz nach 14.00 Uhr, nahm die Polizei im besetzten Haus an der Obergrundstrasse in Luzern eine Kontrolle vor. Das Gebäude wurde seit dem 1. April 2017 illegal besetzt. Im Gebäude wurden zwei Frauen festgenommen, welche illegal vor Ort waren. Nachträglich wurde das Gebäude baulich abgeriegelt (siehe Meldung vom 4.4.17).
Die Staatsanwaltschaft Luzern hat die Untersuchungen gegen die beiden Hausbesetzerinnen abgeschlossen. Es handelt sich dabei um zwei Schweizerinnen. Sie sind 27 und 29 Jahre alt und wohnen im Kanton Luzern. Sie wurden wegen Hausfriedensbruch mit Geldstrafen von 600 – 900 Franken bestraft. Zudem muss die 29-jährige Frau wegen Hinderung einer Amtshandlung eine Busse in der Höhe von 150 Franken bezahlen. Hinzu kommen Untersuchungskosten in der Höhe von 530 Franken.

Gleichentags wurden fünf weitere Personen im Umfeld des besetzten Hauses festgenommen. Vier Personen wurden wegen Hinderung einer Amtshandlung und Veweigerung der Angaben zu Geldstrafen zwischen 300 – 900 Franken verurteilt. Zudem wurden Bussen in der Höhe von 200 – 250 Franken ausgesprochen. Sie müssen auch die Untersuchungskosten von über tausend Franken berappen. Auch diese Urteile sind rechtskräftig. Ein Verfahren ist noch hängig.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Peter Stein – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Luzern LU: Geldstrafen und Bussen für zwei Hausbesetzerinnen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.