Heiden AR: Schlangenlinien gefahren und gegen Verkehrsteiler geprallt

Heiden AR: Schlangenlinien gefahren und gegen Verkehrsteiler geprallt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend, 22. August 2017, ist ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in Heiden gegen einen Inselschutzpfosten gefahren. Aufgrund der Umstände wurde beim verantwortlichen Lenker eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Ein 30-Jähriger lenkte um 19.20 Uhr sein Auto auf der Hauptstrasse von Grub in Richtung Heiden.

Eingangs Heiden fuhr der Mann, welcher einem nachfolgenden Fahrzeuglenker durch seine unsichere und schlangenlinienartige Fahrweise aufgefallen war, gegen einen Inselschutzposten. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Personenwagenfahrer seine Fahrt fort.

Schliesslich konnte der Unfallverursacher durch die Polizeipatrouille auf einem Parkplatz in Heiden beim Reifenwechseln angetroffen werden. Aufgrund der Umstände wurden beim österreichischen Staatsangehörigen eine Blut- und Urinprobe angeordnet und der Führerausweis aberkannt. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Franken geschätzt.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Heiden AR: Schlangenlinien gefahren und gegen Verkehrsteiler geprallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.