Reinach AG: 80-jährige Rentnerin bei Unfall beim Zebrastreifen verletzt

Reinach AG: 80-jährige Rentnerin bei Unfall beim Zebrastreifen verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine 80-jährige Frau wurde in Reinach bei einem Verkehrsunfall von einem Auto angefahren und dabei verletzt. Sie musste durch die Ambulanz ins Spital eingeliefert werden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

Am Donnerstag, 24. August 2017, kurz vor 10.00 Uhr erfasste in Reinach eine Autofahrerin eine 80-jährige Fussgängerin. Die 33-jährige VW-Fahrerin, die auf der Hauptstrasse innerorts Richtung Leimbach fuhr, gewährte nach ersten Ermittlungen am Fussgängerstreifen beim Einkaufszentrum Bärenmarkt einer Fussgängerin den Vortritt. Als sie daraufhin weiterfahren wollte, kam es zum Zusammenprall mit einer betagten Fussgängerin, die von links gehend über den Fussgängerstreifen wollte. Diese kam zu Fall und erlitt Kopfverletzungen.

Die Fussgängerin wurde durch die aufgebotene Ambulanzbesatzung ins Spital eingeliefert. Sie dürfte mittelschwere Verletzungen erlitten haben.

Die Kantonspolizei klärt nun den genauen Unfallhergang ab. Sie nahm der 33-jährigen Schweizerin, die am Steuer des Autos sass, den Führerausweis vorläufig ab.

 

Quelle: Kapo Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Adam Grygierczyk – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Reinach AG: 80-jährige Rentnerin bei Unfall beim Zebrastreifen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.