Kanton Solothurn: Einbrüche nehmen zu – Verdächtiges sofort melden!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In den vergangenen Wochen musste im ganzen Kanton Solothurn eine Zunahme von Einbrüchen festgestellt werden. Die Kantonspolizei Solothurn bittet die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit und um ihre Mithilfe.

Im Kanton Solothurn musste in den vergangenen Wochen eine Zunahme sowohl von Einbruchversuchen als auch von vollendeten Einbrüchen im Wohnbereich festgestellt werden.

Vermehrt bohrten die Täter jeweils ein Loch in den Fensterrahmen, um so das Fenster öffnen und ins Gebäude eindringen zu können. Obwohl es der Polizei immer wieder gelingt, mutmassliche Straftäter festzunehmen, ist im Moment mit keiner Entspannung der Situation zu rechnen. Aus  diesem Grund passt die Kantonspolizei Solothurn ihre Mittel und Dispositive entsprechend der aktuellen Lage an.

Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher

Einbrecher sind immer Personen welche sich normalerweise nicht im Gebiet aufhalten. Daher ist es der Polizei ein wichtiges Anliegen, dass Anwohner, denen verdächtige Fahrzeuge oder fremde Personen im Wohnquartier auffallen, in jedem Fall sofort  über die Notfallnummer 112 oder 117 die Polizei benachrichtigen. Melden Sie Verdächtiges lieber einmal zu viel als einmal zu wenig! Diese Meldungen sind sehr wertvoll und führen immer wieder zur Anhaltung von Tätern.

Machen Sie es den Einbrechern auch nicht zu einfach. Beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung empfiehlt die Kantonspolizei Solothurn folgende Punkte zu beachten:

  • Verschliessen Sie alle Fenster und Türen immer sorgfältig. Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Sichern Sie die Fenster und Balkontüren zusätzlich mit abschliessbaren Griffen. Diese kann auch der Fensterbohrer nicht öffnen.
  • Licht drinnen und draussen kann Einbrecher abschrecken. Gute Dienste leisten dabei Bewegungsmelder mit Schockbeleuchtung und/oder Zeitschaltuhren.
  • Nachbarschaftshilfe – Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über das Thema Sicherheit. Gegenseitige Aufmerksamkeit und Hilfe bieten zusätzlichen Schutz.

Für eine kostenlose Sicherheitsberatung steht Ihnen der  Sicherheitsberater der Kantonspolizei Solothurn gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn via Email: sicherheitsberatung@kapo.so.ch oder rufen Sie uns an.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Polizei Kanton Solothurn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Einbrüche nehmen zu – Verdächtiges sofort melden!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.