Zuchwil SO: Überhitzte Deckenlampe als Brandursache ermittelt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Zuchwil kam es am Dienstag, 22. August 2017, kurz vor Mitternacht, zu einem Brand im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses.

Verletzt wurde niemand.


Die Brandursachenabklärungen durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben ergeben, dass der Brand in einem nicht genutzten Kellerabteil ausgebrochen ist. In diesem Abteil wurde vergessen eine dort befindliche Lampe zu löschen. In der Folge erhitzte ein Holzlattenrost durch die im Betrieb stehende Lampenbeleuchtung (Birne), woraus ein Glimmbrand im Deckenbereich entstand. Der Glimmbrand konnte sich über einen längeren Zeitraum im Kellerabteil ausbreiten und anschliessend im Deckenbereich auf die angrenzenden Kellerabteile übergreifen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zuchwil SO: Überhitzte Deckenlampe als Brandursache ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.