Meisterschwanden / Menziken AG: Mit roher Gewalt in Kioskläden eingebrochen

Meisterschwanden / Menziken AG: Mit roher Gewalt in Kioskläden eingebrochen

Am Montagmorgen nahm die Kantonspolizei gleich zwei Meldungen von Einbruchdiebstählen in Kiosk-Geschäfte entgegen. Die Täterschaft hatte es auf Lose, Bargeld und Zigaretten abgesehen. Bei den beiden Delikten entstand hoher Sachschaden.

In der Nacht auf Montag, 30. Oktober 2017 verübten unbekannte Täter zwei Einbruchdiebstähle in Kioskläden. In Meisterschwanden drang die Täterschaft via ein Nebengebäude ein, indem sie eine Wand durchbrachen, um im Geschäft an Bargeld, Zigaretten und Lose zu gelangen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Der genaue Deliktsbetrag ist noch nicht geklärt.

In Menziken hatte es die Täterschaft auf den Kiosk des Hallenbades abgesehen. Zuerst trennte sie den Badizaun auf, befuhr mit einem Fahrzeug die Badiwiese und verschaffte sich gewaltsam Zugang zum Kiosk. In der Folge wurde ein verankerter Tresor herausgerissen und abtransportiert. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf zirka 10’000 Franken. Der Deliktsbetrag beträgt einige tausend Franken.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Straftaten eingeleitet. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen oder Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Verbindung zu setzen.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Meisterschwanden / Menziken AG: Mit roher Gewalt in Kioskläden eingebrochen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.