Stadt St.Gallen: 100 Fahrzeuge zur Einbruchsprävention kontrolliert

Stadt St.Gallen: 100 Fahrzeuge zur Einbruchsprävention kontrolliert

Am Montag (30.10.2017) führte die Stadtpolizei St.Gallen in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei St.Gallen zwei grössere Verkehrskontrollen durch. Nebst der polizeilichen Kontrolle diente die Aktion der Einbruchsprävention, wobei die Verkehrsteilnehmer mittels Flyer informiert wurden.

Es wurden insgesamt 100 Fahrzeuge kontrolliert.

Am Montagabend führte die Stadtpolizei St.Gallen zusammen mit der Kantonspolizei St.Gallen zwischen 16:30 und 21 Uhr zwei grössere Verkehrskontrollen an der Sonnenstrasse und an der Zürcher Strasse durch.

Insgesamt wurden 100 Fahrzeuge sowie deren Insassen kontrolliert. Nebst den Personen- und Fahrzeugkontrollen wurde auch Prävention bezüglich Einbruchdiebstahl getätigt. Bei den gestrigen Kontrollen wurde die Bevölkerung mittels Flyer über das richtige Verhalten bei verdächtigen Situationen oder mögliche Massnahmen gegen Einbrüche informiert. Bei Verdacht sollte umgehend die Polizei über die Telefonnummer 117 informiert werden.

Anlässlich der Kontrolle hielt die Polizei einen Autofahrer an, welcher sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss gelenkt hatte. Beim 35-jährigen Autofahrer wurden 0.44 mg/l gemessen und ihm wurde der Führerausweis entzogen. Das Auto musste er stehen lassen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt.



 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: 100 Fahrzeuge zur Einbruchsprävention kontrolliert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.