Rapperswil-Jona SG: Gartenhäuschen gerät in Brand – Polizei hilft beim Löschen

Rapperswil-Jona SG: Gartenhäuschen gerät in Brand - Polizei hilft beim Löschen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagvormittag (03.11.2017), kurz nach 10 Uhr, ist in der Schrebergartenanlage Hanfländer ein kleines Gartenhaus in Brand geraten.

Eine zufällig vorbei fahrende Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen löschte mit einem Feuerlöscher den Brand, bevor die Feuerwehr eintraf.

Ein 69-jähriger Gartenhausbesitzer feuerte das Cheminee ein. Die starke Hitze brachte die Holzrückwand und das Dach des Unterstandes zu brennen. Sofort begann er mit einem Wasserschlauch den Brand zu löschen.

Eine Polizeipatrouille nahm die starke Rauchentwicklung wahr und konnte mit einem Feuerlöscher zusätzlich den Brand löschen.

Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kapo St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rapperswil-Jona SG: Gartenhäuschen gerät in Brand – Polizei hilft beim Löschen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.