Riehen BS: Kantonspolizei fängt sechs ausgebüxte Ziegen ein

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt am Sonntagnachmittag sechs Ziegen eingefangen.

Die Ziegen waren zuvor durch ein Loch aus einem Gehege im Bereich Hörnli in Riehen ausgebüxt.

Kurz nach 15 Uhr war auf der Einsatzzentrale der Kantonspolizei die Meldung eingegangen, dass sechs Ziegen im Bereich des Sportplatzes Hörnli frei herumlaufen. Eine Polizeipatrouille konnte die Ziegen rasch ausfindig machen.

Sie sicherte in einem ersten Schritt den Verkehr, nachdem sich die Tiere zu einem Spaziergang in Richtung Grenzübergang Grenzach entschlossen hatten. Mit Hilfe herbeigerufener Kollegen der Kantonspolizei und der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt wurden die sechs Ziegen eingefangen und der in der Zwischenzeit ermittelten Halterin zurückgebracht, die erst durch die Polizei vom Ausreissen der Tiere erfahren hatte.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Riehen BS: Kantonspolizei fängt sechs ausgebüxte Ziegen ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.