Zug ZG: Autolenker frühstückt am Steuer und verursacht Frontalkollision

Zug ZG: Autolenker frühstückt am Steuer und verursacht Frontalkollision
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einer Frontalkollision im Morgengrauen wurde eine Frau leicht verletzt.

Am Freitagmorgen (10. November 2017), kurz nach 07:00 Uhr, sind auf der Artherstrasse in Zug, Höhe Restaurant Kreuz, zwei Autos frontal ineinander geprallt. Der Unfall ereignete sich, weil der Unfallverursacher während der Fahrt Richtung Zug essen wollte, dadurch abgelenkt war und auf die Gegenfahrbahn geriet.

Während der 52-Jährige unverletzt blieb, erlitt die 48-jährige Frau im anderen Auto leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst Zug brachte sie zur Kontrolle ins Spital. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 20’000 Franken.

Während der Sachverhaltsaufnahme und Bergung der Autos musste der Verkehr im Bereich der Unfallstelle wechselseitig geführt werden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Autolenker frühstückt am Steuer und verursacht Frontalkollision

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.