Kanton Solothurn: Heftiger Wind und starker Regen – Feuerwehr im Einsatz

Kanton Solothurn: Heftiger Wind und starker Regen - Feuerwehr im Einsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn gingen rund 65 Meldungen ein.

Zirka 50 Meldungen wegen dem starken Wind (umgestürzte Bauabschrankungen, losgelöste Plachen, heruntergefallene Äste, umgestürzte Bäume, lose Dachziegel usw.) und zirka 15 Meldungen wegen eindringendem Wasser in Liegenschaften (was jeweils ein Aufgebot der zuständigen Feuerwehr nach sich zog).

Verletzt wurde nach derzeitigen Erkenntnissen niemand und auch die Schäden dürften eher gering sein.

Die meisten Meldungen gingen gestern (12. November) zwischen 15.30 und 19 Uhr ein, danach beruhigte sich die Situation merklich.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Heftiger Wind und starker Regen – Feuerwehr im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.