Biel BE: Rollerfahrer schwer verletzt – Gesundheitszustand kritisch

Biel BE: Rollerfahrer schwer verletzt - Gesundheitszustand kritisch
Polizei.news Newsletter

In Biel ist es am frühen Freitagmorgen zu einem Selbstunfall eines Rollers gekommen. Der Lenker wurde dabei schwer verletzt. Er musste in kritischem Zustand mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Unfall wird untersucht.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Mettstrasse in Biel ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 24. November 2017, um 04.15 Uhr, ein.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Roller stadtauswärts unterwegs gewesen, als er auf Höhe der Hausnummer 108 zunächst mit einer Mittelinsel und kurz darauf mit dem Trottoir am rechten Strassenrand kollidierte. In der Folge kam das Zweiradlenker zu Fall und blieb mehrere Meter weiter auf der Strasse liegen. Der 32-jährige Mann wurde beim Unfall schwer verletzt und musste durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht werden. Sein Gesundheitszustand ist kritisch.

Die Mettstrasse musste stadtauswärts für die Dauer der Unfallarbeiten während rund dreieinhalb Stunden für den Individualverkehr gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch das Polizeiinspektorat der Stadt Biel eingerichtet. Der Schwerverkehr und der Öffentliche Verkehr wurden wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Biel BE: Rollerfahrer schwer verletzt – Gesundheitszustand kritisch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.