Solothurn SO: Auto beim Abbiegen von Zug erfasst – Lenker und Beifahrer verletzt

Solothurn SO: Auto beim Abbiegen von Zug erfasst – Lenker und Beifahrer verletzt
Polizei.news Newsletter

Bei einem Abbiegemanöver wurde am Freitagmorgen in Solothurn ein Auto von einem Zug erfasst. Die beiden Autoinsassen wurden ins Spital gebracht.

Am Freitagmorgen, 24. November 2017, gegen 7.50 Uhr, wollte ein Autolenker von der Baselstrasse in Solothurn nach links in die Grimmengasse einbiegen. Dabei übersah er einen von hinten kommenden, vortrittsberechtigten Zug der Aare Seeland mobil (asm), der in Richtung Riedholz fuhr.

Trotz Schnellbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste die linke Seite des abbiegenden Autos. Bei der Kollision wurden der 24-jährige Autolenker sowie der Beifahrer verletzt.

Beide wurden durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Die Zuginsassen blieben unverletzt; ein Bahnersatz wurde eingerichtet. Der Personenwagen wurde total beschädigt abgeschleppt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere 10’000 Franken.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Auto beim Abbiegen von Zug erfasst – Lenker und Beifahrer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.