Zeiningen AG / A3: Am Steuer eingenickt – Autofahrer prallt ins Heck eines LKWs

Zeiningen AG / A3: Am Steuer eingenickt – Autofahrer prallt ins Heck eines LKWs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Autofahrer, welcher am Steuer seines Fahrzeuges eingenickt sein dürfte, verursachte am Mittwochmorgen einen Auffahrunfall. Er prallte mit seinem Auto ins Heck eines Lastwagens.

Die Polizei aberkannte ihm den Führerausweis.

Ein 29-jähriger Deutscher fuhr am Mittwochmorgen, 29. November 2017, kurz nach 05.30 Uhr auf der Autobahn A3, Fahrbahn Basel von Eiken Richtung Rheinfelden. Höhe Gemeindegebiet Zeiningen fuhr er auf dem Normalstreifen fahrend einem vorausfahrenden Lastwagen ins Heck.

Der Automobilist aus dem Landkreis Waldshut wurde mit leichten Verletzungen ins Spital geführt.

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der Unfallfahrer am Steuer seines Mitsubishis eingenickt sein, weshalb es zum Auffahrunfall kam.

Die Kantonspolizei aberkannte ihm den ausländischen Führerausweis und verzeigt ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft. Der Sachschaden beträgt zirka 30’000 Franken.

Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr. Die beiden Fahrstreifen konnten um 08.00 Uhr nach der Bergung des Unfallautos und der Reinigung wieder frei gegeben werden.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zeiningen AG / A3: Am Steuer eingenickt – Autofahrer prallt ins Heck eines LKWs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.