Hauptbahnhof Zürich ZH: Rund zehn Betonelemente werden installiert

01.12.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zürich
Hauptbahnhof Zürich ZH: Rund zehn Betonelemente werden installiert
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Zürich ist polizeilich für den Hauptbahnhof Zürich zuständig. In der Nacht auf Samstag nimmt sie in enger Absprache mit den SBB Anpassungen am Sicherheitsdispositiv am Zürcher Hauptbahnhof vor. Dabei werden in zwei Bereichen im Hauptbahnhof Zürich rund zehn Betonelemente installiert.

Die Kantonspolizei Zürich überprüft ihre Dispositive laufend und nimmt auch immer wieder Änderungen vor, gerade auch an einer bedeutenden Infrastruktur wie dem Zürcher Hauptbahnhof. Viele davon sind für die Öffentlichkeit nicht sichtbar – im Gegensatz zu den nun installierten Betonelementen, die zu einer klaren Trennung von Strassen- und Passantenraum beitragen sollen und damit eine sinnvolle und wirksame Sicherheitsmassnahme darstellen.

Die Elemente werden so installiert, dass sie möglichst keinen Einfluss auf die Passagierströme haben. Sollten diesbezüglich noch Optimierungen nötig sein, werden die Positionen der Elemente in den nächsten Tagen angepasst.

An der Einschätzung der Sicherheitslage hat sich nichts verändert.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild / Wikipedia: Symbolbild © Ikiwaner / CC BY-SA 3.0

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hauptbahnhof Zürich ZH: Rund zehn Betonelemente werden installiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.