St.Gallen SG: Wanderin (22) stürzt rund 150 Meter Böschung hinunter

St.Gallen SG: Wanderin (22) stürzt rund 150 Meter Böschung hinunter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (05.12.2017) stürzte eine Wanderin im Gebiet zwischen der Wattbachstrasse und dem Quartier Oberhofstetten eine steile Böschung hinunter. Sie musste mit der Rega geborgen und mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Am Dienstagmorgen ist eine 22-jährige Frau im Gebiet zwischen der Wattbachstrasse und dem Quartier Oberhofstetten wandern gegangen. Im steilen Gelände ist sie gemäss eigener Aussage ausgerutscht und ca. 150 Meter eine Böschung hinunter gestürzt. Da die Frau beim Sturz ihr Mobiltelefon verloren hatte, konnte sie keinen Notruf absetzen.

Trotz ihrer Verletzungen gelang es ihr, sich bis zum 15 Meter entfernten Wanderweg hinunter zu schleppen. Dort entdeckte sie im Laufe des Nachmittags eine Spaziergängerin. Mithilfe der Feuerwehr, der Rettungssanität und der Rega konnte die Wanderin geborgen werden. Sie wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Wanderin (22) stürzt rund 150 Meter Böschung hinunter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.