Winterthur ZH: Alkoholisierter Autolenker (22) kracht gegen Baustellenabschrankung

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Donnerstagmorgen, 7. Dezember 2017, verursachte ein alkoholisierter Automobilist an der Etzbergstrasse einen Selbstunfall. Lenker und Beifahrerin wurden dabei nicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Der 22-jährige Mann fuhr kurz nach 4 Uhr morgens auf der Etzbergstrasse in Richtung Seenerstrasse. Auf der geraden Strecke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr dann am rechten Strassenrand gegen eine Baustellenabschrankung.

Nachdem diese durchfahren war, prallte er frontal gegen eine dahinter abgestellte Baustellenmulde. Beim Anprall an die Mulde wurden am Auto beide Airbags ausgelöst. Der gesamte entstandene Sachschaden beträgt etwa CHF 10‘000. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Beim Fehlbaren wurden Alkoholsymptome festgestellt, was einen Alkohol-Atemlufttest mit positivem Resultat nach sich zog. Der Lenker wird entsprechend zur Anzeige gebracht. Der Fahrausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen.



 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Alkoholisierter Autolenker (22) kracht gegen Baustellenabschrankung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.