Lugano TI / A2: Fussgängerin (†35) von Auto erfasst und tödlich verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Autobahn A2 in Lugano hat sich am späten Donnerstagabend ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Dabei verlor eine 35-jährige Fussgängerin ihr Leben.

Laut Mitteilung der Kantonspolizei Tessin ereignete sich am Donnerstagabend kurz vor 23.45 Uhr auf der Autobahn A2 bei Pambio-Noranco in Lugano ein tödlicher Verkehrsunfall. Eine 35-jährige Fussgängerin, welche im Kanton St. Gallen wohnte, wollte aus ungeklärten Gründen die Strasse überqueren. Dabei wurde die Litauerin vom Auto eines Italieners (42) erfasst, welches auf der A2 in südliche Richtung fuhr.

Die Litauerin wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen. Neben der Kantonspolizei und der Stadtpolizei Lugano war auch die Feuerwehr im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Artikelbild: Symbolbild © Zurbagan – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lugano TI / A2: Fussgängerin (†35) von Auto erfasst und tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.