Ovronnaz VS: Skifahrer (Italiener, †49) von Schneebrett tödlich erfasst

Ovronnaz VS: Skifahrer (Italiener, †49) von Schneebrett tödlich erfasst
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 10. Dezember 2017 um 23:43, wurde ein Skifahrer im Kanton Wallis als vermisst gemeldet. Das Fahrzeug des vermissten Skifahrers wurde auf einem Parkplatz in Ovronnaz aufgefunden.

Nachdem die Suche am 11. Dezember 2017 nach dem Vermissten in der Region ergebnislos blieb, wurde ein Helikopter der Kantonspolizei Zürich, ausgerüstet mit einem IMSI-Catcher Gerät, aufgeboten. Um 17:10 ortete das Gerät das Mobiltelefon des Skifahrers in einem Couloir am Orte genannt „La Combe des Genevois“.

Im Couloir waren eine Skispur sowie ein Schneebrett ersichtlich. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnissen musste die weitere Nachsuche und die Bergung eingestellt werden.

Am 12. Dezember 2017 gegen 13:00, wurde der Vermisste von zwei Bergführern des Maison du Sauvetage FXB unter einer Schneedecke von mehr als einem 1.50 m leblos geborgen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine formelle Identifikation des verstorbenen Freeriders an. Beim Opfer handelt es sich um einen 49-jährigen italienischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Italien.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ovronnaz VS: Skifahrer (Italiener, †49) von Schneebrett tödlich erfasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.