Bern BE: 15 Einsätze der Feuerwehr wegen Sturmtief „Zubin“

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit gestern ist die Feuerwehr der Stadt Bern nach heftigen Sturmwinden und Regenfällen insgesamt 15 Mal zu Wasser- und Holzereinsätzen ausgerückt.

Verletzte Personen sind keine zu beklagen. Das Sturmtief „Zubin“ hält die Feuerwehr der Stadt Bern auf Trab. Die Berufsfeuerwehr musste wegen Wasser in Kellern, Wohnungen und Innenhöfen sowie wegen umgestürzter Bäume und Äste auf Strassen ausrücken.

Die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Land bewältigte zudem zwei Wassereinsätze in Riedbach. Zurzeit sind weitere Einsätze im Gang.

Zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Berufsfeuerwehr wurden in der Nacht auf Freitag die dienstfreie Wache und die Nachtwache aufgeboten.

 

Quelle: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern
Artikelbild: Symbolbild © Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: 15 Einsätze der Feuerwehr wegen Sturmtief „Zubin“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.