Stäfa ZH: Stromunterbruch aufgrund eines umgekippten Baumes

15.12.2017 |  Von  |  News, Schweiz, Zürich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Stäfa berührt derzeit ein umgekippter Baum Teile einer Hochspannungsleitung. Um den Baum zu entfernen, muss eine benachbarte Leitung aus Sicherheitsgründen um ca. 13:30 Uhr während 5 bis 10 Minuten abgeschaltet werden. Das führt in der Umgebung zu einem Stromunterbruch.

Aufgrund des Sturms in der vergangenen Nacht ist in der Gemeinde Stäfa ein Baum in eine Hochspannungsleitung der Axpo gekippt. Die Leitung wurde ausgeschaltet. Um den Baum aus der Leitung zu entfernen, muss nun aus Sicherheitsgründen die parallel verlaufende Leitung ebenfalls ausgeschaltet werden. Die EKZ sind von dieser Abschaltung betroffen. Das Unterwerk Stäfa wird kurzzeitig stromlos.

Während der Abschaltung werden voraussichtlich die Gemeinden Männedorf, Uetikon, Grüningen, Stäfa, Meilen, Hombrechtikon, Bubikon, Egg, Mönchaltorf, Gossau und Oetwil am See kurzzeitig nicht mit Storm versorgt sein. Betroffen sind mehrere tausend Kunden.

Die Netzspezialisten der EKZ setzen alles daran, den Unterbruch möglichst kurz zu halten.

 

Quelle: EKZ
Bildquelle: EKZ

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stäfa ZH: Stromunterbruch aufgrund eines umgekippten Baumes

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.