Kanton Basel-Stadt: Achtung! Vor Mietbetrügern wird gewarnt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wiederholt sind Anzeigen wegen so genanntem Mietbetrug bei der Staatsanwaltschaft erstattet worden. Die Schadenssumme beträgt mehrere tausend Franken. Die Mietbetrüger offerieren fremde bzw. nichtexistierende Mietwohnungen im Internet.

Die professionell und realitätsnah abgefassten Inserate werden auf Immobilien-Portalen und in den Social Media eingestellt.

Die Mietzinse liegen häufig unter den üblichen Marktpreisen. Melden sich Interessenten auf das Inserat, erhalten sie Fotos des angeblich freien Objekts. Eine Besichtigung der Wohnung wird nur bei vorgängiger Überweisung einer Kaution auf ein ausländisches Bankkonto oder über so genannte Money-Transmitters (Geld- und Wertübertragungsfirmen) in Aussicht gestellt.

Die Rückerstattung der Kaution sollte dann jeweils bei Vertragsabschluss bzw. Wohnungsbezug erfolgen. Die vermeintlichen Vermieter drängen häufig auf einen sofortigen Vertragsabschluss und sind nicht über Festnetzanschlüsse, sondern nur mittels E-Mail erreichbar. Persönlich treten sie nie in Erscheinung, weil sie immer gerade anderweitig beschäftigt sind oder sich auf Reisen bzw. im Ausland befinden. Sie schalten die Inserate häufig an Wochenenden und erhoffen sich dadurch, der Kontrolle durch Immobilien-Portale zu entgehen. Die E-Mails der Täterschaft sind oft in fehlerhaftem Deutsch oder Englisch abgefasst.

Die Staatsanwaltschaft rät, keine Überweisungen zu tätigen bzw. Kautionen zu hinterlegen, ohne dass die Mietverhältnisse vollkommen geklärt sind. Es empfiehlt sich, verdächtige Inserate den jeweiligen Immobilien-Portalen zu melden. Die Täter zu ermitteln ist schwierig, weil sie sich in der Regel im Ausland aufhalten und ständig ihre E-Mail-Accounts wechseln.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Basel-Stadt: Achtung! Vor Mietbetrügern wird gewarnt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.