Kölliken AG: Autolenkerin fährt nach Auffahrkollision weiter – Zeugen gesucht

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Automobilistin verursachte gestern Nachmittag eine Auffahrkollision. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr diese weiter.

Am Neujahrstag, 01. Januar 2018, kurz nach 14.00 Uhr kam es auf der Kreuzung Suhrentalstrasse/Köllikerstrasse zu einer Auffahrkollision.

Der Geschädigte fuhr mit seinem Personenwagen Renault (dunkelgrau) von Hirschtal herkommend in Richtung Autobahn. Vor der Lichtsignalanlage stand linksseitig ein weiterer Personenwagen. Als die Lichtsignalanlage auf grün stellte, beschleunigten beide Fahrzeuge, wobei der Subaru XV, beim folgenden Spurwechsel, seitlich mit dem Heck des Geschädigten kollidierte. Dabei entstand ein Sachschaden von zirka Fr. 1’000.-. Verletzt wurde niemand.

Zeugenaufruf

Die Unfallverursacherin wird als ca. 70-jährig mit schwarz/grau melierten und gekrausten Haaren beschrieben. Das Verursacherfahrzeug ist ein Subaru XV, violett oder bordeaux Farben.

Die Mobile Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) sucht Zeugen, die Angaben zur Verursacherin machen können.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kölliken AG: Autolenkerin fährt nach Auffahrkollision weiter – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.