Zürich ZH: Junglenker aus Sri Lanka baut zwei Unfälle – nach Flucht festgenommen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend, 1. Januar 2018, verursachte ein Mann im Kreis 1 einen Verkehrsunfall und flüchtete.

Nach einem weiteren Unfall konnte er durch die Stadtpolizei festgenommen werden.

Ein 20-Jähriger fuhr nach 21.00 Uhr mit seinem Fahrzeug an der Museumstrasse beim Hauptbahnhof aus einem Parkfeld und kollidierte dabei mit einem parkierten Taxi. Obwohl der Taxichauffeur den jungen Mann auf die Kollision aufmerksam machte, fuhr dieser davon.

Der 55-jährige Taxichauffeur folgte dem Flüchtenden, konnte ihn an der Gessnerallee antreffen und vor ihm auf dem Fahrstreifen anhalten. Der 20-Jährige fuhr daraufhin rückwärts und touchierte einen hinter ihm in der Kolonne stehenden Personenwagen.

Bevor er sich ein weiteres Mal entfernen konnte, traf die inzwischen vom Taxilenker alarmierte Stadtpolizei ein. Abklärungen zeigten, dass der aus Sri Lanka stammende Mann wegen mehrerer Delikte zur Verhaftung ausgeschrieben ist und sich illegal in der Schweiz aufhält. Der Mann wurde verhaftet und es wurde zudem eine Atemalkoholprobe angeordnet. Nach einer ersten polizeilichen Befragung wurde er der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Junglenker aus Sri Lanka baut zwei Unfälle – nach Flucht festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.