Kanton St.Gallen: Über 120 Schadensmeldungen wegen Wintersturm

Kanton St.Gallen: Über 120 Schadensmeldungen wegen Wintersturm
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch (03.01.2018), ab 11 Uhr, hat der Wintersturm „Burglind“ im ganzen Kanton St.Gallen seine Spuren hinterlassen.

Insgesamt gingen über 120 Schadensmeldungen bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei St.Gallen ein. Unzählige Bäume stürzten auf die Strasse, drei davon trafen zwei Autos sowie einen Traktor. Weiter fiel ein Baum auf ein Hausdach.

Mehrere Meldungen drehten sich um umgeknickte Schornsteine und Antennen. Weiter wurden Dächer durch den Wind abgedeckt. Die Bergbahn am Pizol steht momentan beidseitig still, da Bäume auf die Tragseile der Beförderungsanlagen gefallen sind. Durch Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen und der Rettung werden derzeit Evakuierungsmassnahmen geprüft und notwendigenfalls getroffen. Ob Personen verletzt wurden ist momentan noch unklar.

Der Seedamm in Rapperswil-Jona musste kurzzeitig gesperrt werden, ist nun aber wieder uneingeschränkt befahrbar.

Die Wirkungsspitze des Sturmes dürfte vorüber sein. Die Kantonspolizei St.Gallen rät jedoch nach wie vor davon ab, sich in Waldesnähe aufzuhalten. Weiter bittet sie, Sturmholz nur durch Fachpersonal entsorgen zu lassen.

Die nächste Lagemeldung erfolgt spätestens um 16 Uhr.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Über 120 Schadensmeldungen wegen Wintersturm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.