Kanton St.Gallen: Wintersturm – Passagiere sitzen in Bergbahnen fest

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch (03.01.2018), ab 11 Uhr, hat der Wintersturm „Burglind“ im ganzen Kanton St.Gallen seine Spuren hinterlassen.

Momentan steht die Bergbahnen am Pizol still. Mehrere Passagiere sitzen derzeit in den Kabinen fest und warten, bis ihnen aus der misslichen Lage geholfen werden kann.

Grund für die momentan stillstehenden Bergbahnen am Pizol sind mehrere Bäume, die sowohl auf der Strecke von Bad Ragaz aus sowie auch auf der Strecke von Wangs aus auf die Seile gefallen sind. Momentan sitzen mehrere Personen in den Kabinen fest. Diese sind gemäss derzeitigen Erkenntnissen nicht verletzt, jedoch konnte noch nicht mit allen Beteiligten Kontakt aufgenommen werden.

Im Moment sind mehrere Forstgruppen unterwegs, welche die Bäume fällen und entfernen sollen. Diese Aufgabe gestaltet sich im unwegsamen Gelände besonders schwierig, weshalb auch spezielle Schneefahrzeuge aufgeboten wurden. Nebst den Forstspezialisten sind Angehörige der Alpinen Rettung Schweiz der betroffenen Bergbahn und der Kantonspolizei St.Gallen im Einsatz. Ein Rettungswagen steht ebenfalls bereit. Die Bergung der Passagiere hat oberste Priorität. Wann und wie dies geschehen kann, ist momentan noch unklar.

Die nächste Lagemeldung erfolgt spätestens um 16 Uhr.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Wintersturm – Passagiere sitzen in Bergbahnen fest

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.