Adelboden BE: Weltcuprennen – am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Wochenende vom 6. und 7. Januar 2018 finden in Adelboden zwei Ski-Weltcuprennen statt. Während der beiden Renntage wird es zu Verkehrsbehinderungen und Parkplatzproblemen kommen.

Die Kantonspolizei Bern rät, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Während dem Ski-Weltcup-Wochenende am 6. Und 7. Januar 2018 ist in Adelboden mit Verkehrsbehinderungen und Parkplatzbeschränkungen zu rechnen. Die Kantonspolizei Bern ruft die Besucherinnen und Besucher aus diesem Grund dazu auf, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Besucher, die mit Privatfahrzeugen anreisen, sind gehalten, die Signalisation zu beachten sowie den Anweisungen des Verkehrsdienstes Folge zu leisten. In Adelboden stehen während der Weltcuprennen keine Parkplätze zur Verfügung.

Die Dorfstrasse in Adelboden ist am Freitag, 5. Januar 2018, von 18.00 bis 03.30 Uhr und am Samstag, 6. Januar 2018, von 16.00 bis 03.30 Uhr durchgehend gesperrt. Es besteht keine Umfahrungsmöglichkeit.

Weitere Informationen betreffend der Anreise sind auf www.weltcup-adelboden.ch zu finden.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Adelboden BE: Weltcuprennen – am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.